Neuigkeiten

Videoüberwachung und Alarmanlage gegen wilde Müllentsorgung

Wenn sperriger Hausmüll, Gartenabfälle oder anderer Unrat bequem entsorgt werden sollten, mussten im oberbayerischen Poing bisher oft die Lagerflächen nördlich der Bergstraße herhalten. Vor allem auch Bauschutt von Fremdfirmen trug immer wieder zu wilden Müllansammlungen bei. Ob bewusst oder aus Unachtsamkeit: Illegale Müllentsorgungen fördern nicht nur die Entstehung immer neuer Abfallberge. Besonders Elektroschrott kann durch Chemikalien, die in Boden und Grundwasser eindringen, zur Gefahr für Natur und Mensch werden.

[Weiterlesen]

Protego 24 ist Sicherheitspartner für 50 Schnellrestaurants

Auf dem Weg ein Zwischenstopp am Drive-in-Schalter, vor dem Familienausflug eine kurze Stärkung oder mit Freunden auf einen Kaffee nach Mitternacht. In einem Fast-Food-Restaurant gilt: Schnell und unkompliziert soll es sein. Auch hinter den Kulissen. Damit sich Mitarbeiter und Gäste um Sicherheit keine Gedanken machen müssen, vertraut eine große internationale Schnellrestaurant-Kette jetzt auf die Sicherheitslösungen von Protego 24. Wir sichern damit 50 Filialen in Süddeutschland und Österreich, in denen jedes Jahr viele Millionen Kunden zu Gast sind.

[Weiterlesen]

IT-Infrastruktur der Protego 24 Leitstelle offiziell zertifiziert

Als Sicherheitsunternehmen legen wir selbst hohen Wert auf die Absicherung unserer Gebäude und Anlagen. Neben Einbruchschutz, Brandschutz und dem Schutz vor Naturgefahren muss ein modernes Unternehmen heutzutage auch die Informationssicherheit gewährleisten. Im Zeitalter von Digitalisierung und Vernetzung schützt die sogenannte Cyber Security nicht nur die betriebsinternen Abläufe vor möglichen Ausfällen, sondern vor allem die im Unternehmen verarbeiteten personenbezogenen Daten vor Missbrauch.

[Weiterlesen]

Gaunerzinken – die geheimen Zeichen der Einbrecher

Haben Sie an Ihrem Briefkasten oder der Fassade Ihres Hauses schon einmal merkwürdige Zeichen entdeckt? Womöglich handelt es sich um harmlose Kritzeleien der Nachbarskinder. Es könnten sich aber auch sogenannte „Gaunerzinken“ hinter den Symbolen verbergen. Diese auf den ersten Blick unscheinbaren Markierungen nutzen Einbrecher und Bettler seit Jahrhunderten, um Objekte von Interesse für sich und andere zu kennzeichnen. Die Codes geben beispielsweise Auskunft darüber, ob sich ein Einbruch lohnt, wie viele Personen in Haushalt leben und ob ein Hund über das Anwesen wacht. Lesen Sie im Nachfolgenden, wie Sie die geheimen Zeichen an Ihrem Haus erkennen, was sie bedeuten und wie Sie sich vor einem Einbruch schützen können.

[Weiterlesen]

Rauchmelderpflicht – das müssen Mieter und Eigentümer beachten

Jedes Jahr kommen in Deutschland rund 500 Menschen bei Bränden ums Leben. Die meisten Opfer sterben jedoch nicht an Verbrennungen, sondern fallen den tückischen Rauchgasen zum Opfer. Rauchmelder könnten viele dieser Todesfälle verhindern. Sie registrieren Hitze und Verbrennungsgase und lösen einen akustischen Alarm aus, der die Bewohner warnt und ihnen eine rechtzeitige Flucht ermöglicht. Mittlerweile besteht in allen Bundesländern eine Rauchmelderpflicht für Neubauten. Doch trotz Aufklärungskampagnen sind die Lebensretter noch längst nicht in jeder Wohnung und jedem Unternehmen zu finden.

[Weiterlesen]

Jetzt kostenfrei von unseren Sicherheitsexperten beraten lassen!

Gern erstellen wir ein individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Sicherheitskonzept.